Wanderkleidertausch

Danke an alle, die beim Wanderkleidertausch im April dabei waren! Über 400 Menschen haben während der Fashion Revolution Week ein Zeichen für eine Trendwende in Richtung nachhaltiger Mode gesetzt 🙂

Warum tauschen wir Kleidung, wenn man sie doch auch einfach neu kaufen kann?

Unser Ziel ist es, Schrankhütern ein zweites Leben zu schenken, wodurch weniger neu gekauft werden soll. Denn die Produktion von Kleidung (insbesondere Fast Fashion) ist eine extreme Belastung für die Umwelt und die Arbeitsbedingungen sind oft katastrophal. Wenn ihr mehr zu dem Thema wissen wollt, dann folgt doch unserer Seite @kleidertausch.de auf Instagram oder Facebook. Einen guten Einstieg in das Thema gibt auch die Doku “The True Cost”.

Du willst Teil unserer kleinen Slow Fashion Rebellion werden?

Bald soll es eine neue Tauschrunde geben, aktuell sind wir dafür auf der Suche nach Menschen, die den Wanderkleidertausch in ihrer Stadt koordinieren können. (Letztes Mal hat Franziska aus unserem Team das alleine organisiert, das war dann doch sehr viel Arbeit 😀 ). Also falls du es dir grundsätzlich vorstellen kannst Anmeldungen entgegenzunehmen und eine Reihenfolge einzuteilen, mit der die Leute in deiner Stadt eine Tasche aussortierter Klamotten weitergeben, dann findest du hier genauere Infos. Ich würde mich freuen!

7 Gedanken zu „Wanderkleidertausch

  • 20. Juni 2021 um 10:32
    Permalink

    Das ist sicher spannend. Wenn ein Mädel eine Tasche mit Herren Kleidung bekommt. Oder wird Geschlecht und Grösse getrennt.

    Antwort
    • 21. Juni 2021 um 16:06
      Permalink

      Ein Mädel wird keine Tasche mit Herren Kleidung bekommen! 🙂 Entweder gemischt unisex (siehe z.B. Freiburg) – oder getrennt. Die genauen “Spielregeln” für die einzelnen Gruppen sind hier zu lesen. Die erste bundersweite Aktion 2021 war übrigens super!

      Antwort
  • 16. Juni 2021 um 21:07
    Permalink

    Was unterscheidet einen Wanderkleidertausch von einem Kleidertausch? Ist das ein Tausch von Wanderkleidern? Es wäre toll, wenn das erklärt werden könnte. Danke.

    Antwort
    • 17. Juni 2021 um 16:26
      Permalink

      Es heißt Wanderkleidertausch, weil die Kleidung von einer Person zur nächsten “wandert”.

      Es wird eine Reihenfolge eingeteilt, in der eine Tasche voller Kleidung von einer Person zur nächsten rumgeht. Du kannst dir etwas rausnehmen, selber (gut erhaltene, heile und saubere) Kleidung reinlegen und bringst die Tasche dann kontaktlos zu der nächsten Person.

      Antwort
  • 5. Juni 2021 um 19:12
    Permalink

    Hallo, ich würde gerne in meiner Stadt (Frankenthal, Pfalz) einen Wanderkleidertausch anbieten.

    LG
    Melanie

    Antwort
    • 14. Juni 2021 um 16:33
      Permalink

      Hallo Melanie, super! Schick uns gerne per Mail alle benötigten Infos, du findest eine Liste, wenn du auf Wanderkleidertausch -> Teamkoordinator klickst. Viele Grüße Franziska

      Antwort
    • 20. Juni 2021 um 10:24
      Permalink

      Hallo Melanie, ich habe in Bobenheim-Roxheim (Pfalz) den Wanderkleidertausch im Mai und Juni (2. Durchgang, läuft noch) organisiert. Ich habe mit unterschiedlichen Google-Listen zum selber Eintragen gearbeitet (Name und Telefon). Das war weniger Arbeit für mich und Tauschwillige konnten sich noch nach den Startdatum eintragen. Dieses Konzept ist für kleinere Ortschaften optimal, für größere nicht unbedingt. Ich gebe gerne meine Erfahrungen weiter. Franziska hat meine Email Adresse.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.